Vergangene Ausstellungen

2008

15.10.2008–22.11.2008

Jan Voss

Jan Voss

(geb. 1936 Hamburg)

Neue Arbeiten

Jan Voss,

Jan Voss

(geb. 1936 Hamburg)

"ohne Titel"

Figurant

Kartonrelief 2007

98 x 57 cm x 4,5 cm

sign. dat.

Voss 07050

[17682]


Zur Ausstellung erscheint ein umfangreicher neuer Katalog:
"Jan Voss - Œuvres 2001–2008",
142 Seiten, Französisch/Deutsch,
145 meist farbige Abbildungen und Photographien,
Text: Jean-Christophe Bailly, Übersetzung: Klaus Roth, München
ART inprogress éditons, Paris, 2008
Euro 30 (Versand D Euro 4,50 / EU Euro 10)


Einige Exponate der Ausstellung können auch hier angesehen werden.



Pressetext zur Ausstellung (linke Maustaste – online durchblättern oder
rechte Maustaste downloaden – Empfehlung: downloaden) – der Text ist als
PDF Datei abgelegt und kann mit dem Adobe Reader gelesen werden.

Sollten Sie den Adobe Reader nicht installiert haben, können Sie diesen unter
folgender Adresse downloaden: http://www.adobe.de.


Jan Voss,

Jan Voss

(geb. 1936 Hamburg)

"ohne Titel"

Aquarell auf Leinwand 2008

92 x 73 cm

sign. dat.

Voss 08069

[17683]

Jan Voss,

Jan Voss

(geb. 1936 Hamburg)

"Site 78"

Papierrelief 2006

112 x 82 cm

sign. dat.

Voss 06049

[16998]

Jan Voss,

Jan Voss

(geb. 1936 Hamburg)

"Vagues pensées"

Acryl und Collage auf Leinwand 2006

162 x 130 cm

sign. dat.

Voss 06029

[16993]

Jan Voss,

Jan Voss

(geb. 1936 Hamburg)

"Remue ménage XII"

Pastell und Malerei auf Leinwand 2003

162 x 130 cm

sign.

Voss 03058

[14740]



19.11.2008–23.11.2008

Teilnahme

Cologne Fine Art & Antiques 2008

koelnmesse

Pablo Picasso,

Pablo Picasso

(Málaga 1881-1973 Mougins)

"Pan"

Zinkographie 10.3.1948

76,6 x 56,5 cm Abb. 66 x 51 cm

sign. num.

Auflage 55 Exemplare

Bloch, Mourlot, Rau, Reuße, 0518, 111, 346, 369

[17759]

Pablo Picasso,

Pablo Picasso

(Málaga 1881-1973 Mougins)

"Visage feminin"

Grüner Filzstift auf Papier Januar 1973

29,6 x 24,2 cm

sign.

[17772]



29.10.2008–02.11.2008

Teilnahme

ifpdaprintfair 2008 New York

The Park Avenue Armory, New York

Sam Francis,

Sam Francis

(San Mateo 1923 - 1994 Santa Monica)

"The White Line"

Farblithographie 1960

91 x 63,3 cm Abb. 84,7 x 63,3 cm

sign. num.

Auflage ca. 75 Exemplare

Lembark L 6 SF-6

[17685]

Sean Scully,

Sean Scully

(geb. 1945 Dublin)

"Enter Six"

Blatt 2 aus der Serie von 6

Farbaquatintaradierung 1998

75,8 x 56,8 cm Pr. 45,6 x 35,1 cm

sign. num. dat.

Auflage 45 Exemplare

Martino 98002

[17539]

Sean Scully,

Sean Scully

(geb. 1945 Dublin)

"Enter Six"

Blatt 1 aus der Serie von 6

Farbaquatintaradierung 1998

75,5 x 56,8 cm Pr. 45,5 x 35 cm

sign. num. dat.

Auflage 45 Exemplare

Martino 98002

[17538]



20.08.2008–11.10.2008
(anlässlich 170 Jahre Galerie Boisserée)

Eduardo Chillida

(San Sebastián 1924 - 2002 San Sebastián)

obra gráfica – Arbeiten aus dem graphischen Œuvre, Zeichnungen und Gravitationen

Eduardo Chillida,

39. Eduardo Chillida

(San Sebastián 1924 - 2002 San Sebastián)

"Homenaje a Picasso"

(Hommage an Picasso)

Aquatintaradierung 1972

76,3 x 57 cm Pr. 33,7 x 36,7 cm

Exemplar sign. num.

Auflage 196 Exemplare

van der Koelen 72016

[17168] [17099]


Zur Eröffnung am Mittwoch, den 20. August 2008 um 18.00 Uhr
laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich ein.


Zur Ausstellung erscheint ein Katalog mit einem Grußwort von Ignacio Chillida
(Museo Chillida-Leku, Hernani) und einem Vorwort von Mona Fossen (Galerie Boisserée),
mit 132 Seiten und 128 meist farbigen Abbildungen.
Für den Betrag von Euro 15 senden wir Ihnen den Katalog im Inland gerne zu.



Alle Exponate der Ausstellung können auch hier angesehen werden:


Außerdem haben Sie hier auch die Möglichkeit den
Katalog virtuell durchzublättern (linke Maustaste – online durchblättern oder
rechte Maustaste downloaden – Empfehlung: downloaden) – der Katalog ist als
PDF Datei abgelegt und kann mit dem Adobe Reader gelesen werden.

Sollten Sie den Adobe Reader nicht installiert haben, können Sie diesen unter
folgender Adresse downloaden: http://www.adobe.de.


Pressetext zur Ausstellung (linke Maustaste – online durchblättern oder
rechte Maustaste downloaden – Empfehlung: downloaden) – der Text ist als
PDF Datei abgelegt und kann mit dem Adobe Reader gelesen werden.

Sollten Sie den Adobe Reader nicht installiert haben, können Sie diesen unter
folgender Adresse downloaden: http://www.adobe.de.


"Der Künstler weiß, was er tut,
aber damit es die Mühen wirklich wert sind,
muss er jene Grenze überschreiten und tun, was er nicht weiß,
und in jenem Moment ist er jenseits des Wissens.
Die Kunst ist für den Künstler eine Frage
– sind am Ende viele aufeinander folgende Fragen unsere Antwort?"
Eduardo Chillida


Eduardo Chillida,

1. Eduardo Chillida

(San Sebastián 1924 - 2002 San Sebastián)

"ohne Titel"

(Zeichnung für Alex Vömel)

Tusche auf Papier ohne Jahresangabe

19,5 x 13,4 cm Abb. 8,2 x 12,8 cm

sign. bez.

[16949]



Zum zweiten Mal zeigt die Galerie Boisserée Radierungen, Holzschnitte, Lithographien sowie Arbeiten auf Papier des 2002 verstorbenen, international arrivierten spanischen Bildhauers Eduardo Chillida, zu dessen bekanntesten Arbeiten die Stahlskulptur "Berlin" vor dem Bundeskanzlermat zählt.
Chillida, der als brillanter Graphiker alle originalgraphischen Techniken beherrschte, hat es geschafft, die Kraft seiner bildhauerischen Tätigkeit auch im zweidimensionalen Medium zu fesseln. Seine Graphiken besiten eine plastische Qualität, die sowohl in der Auffassung von Unter- und Hintergrund, in der Wahl des Papiers als auch in der Behandlung der Fläche hervortritt. Gerade die Reduzierung der abstrakten Form und die graphische Umsetzung in Schwarz und Weiß führen zu der beachtenswerten Ausdruckskraft seiner graphischen Blätter.
Chillidas druckgraphische Arbeiten sind Meisterwerke zeitgenössischer Graphik. Sie sind zweidimensionale Formulierungen des Generalthemas Raum. Die Fläche tritt als zweidimensionales Äquivalent an die Stelle des Raumes. Mit unerschöpflichem Einfallsreichtum und strenger Materialgerechtigkeit nutzt Chillida die verschiedenen Techniken und deren unterschiedliche Eigenschaften.

Eduardo Chillida, ohne Titel, Referencia 1962.006

2. Eduardo Chillida

(San Sebastián 1924 - 2002 San Sebastián)

ohne Titel

Bleistift auf Papier 1962

38 x 28,2 cm

sign.

Referencia 1962.006

[17581]

Eduardo Chillida,

5. Eduardo Chillida

(San Sebastián 1924 - 2002 San Sebastián)

"Gravitation"

Gravitation, Tusche auf Papier 1994

15,4 x 21,8 cm x 1 cm

sign.

Referencia 1994.013

[17578]


"Mein Leben ist ein Abenteuer gewesen,
ich habe es bei jedem Werk aufs Spiel gesetzt.
Mein Leben und mein Werk bestanden immer daraus,
das versuchen zu tun, was ich nicht zu tun wusste,
und so habe ich meine Zeit
fragend, zweifelnd, suchend verbracht."
Eduardo Chillida

Eduardo Chillida,

6. Eduardo Chillida

(San Sebastián 1924 - 2002 San Sebastián)

"Esku 186"

Tusche auf Papier 1994

20 x 29,5 cm

sign.

Referencia 1994.186

[17582]

Eduardo Chillida, ohne Titel, Referencia 1999.002

7. Eduardo Chillida

(San Sebastián 1924 - 2002 San Sebastián)

ohne Titel

Tusche auf Papier 1999

90,5 x 70 cm

sign.

Referencia 1999.002

[17583]


"Erkennen heißt Geometrisieren.
Die Form visualisieren."
Eduardo Chillida

Eduardo Chillida,

14. Eduardo Chillida

(San Sebastián 1924 - 2002 San Sebastián)

"Aldati"

(Wechselnd)

Aquatintaradierung 1967

36,5 x 29 cm Pr. 23,8 x 17,8 cm

Exemplar 50/50 sign. num.

Auflage ca. 64 Exemplare

van der Koelen 67004

[16731]


"Nun, ich zeichne viel, sehr viel. Ich zeichne eigentlich immer.
Die Zeichnung ist der Beginn eines Weges zu einem Werk.
Sie ist der erste Versuch, mit etwas Unbekanntem zu kommunizieren,
von dem man anfangs nur eine vage Form-Idee hat."
Eduardo Chillida

Eduardo Chillida,

18. Eduardo Chillida

(San Sebastián 1924 - 2002 San Sebastián)

"Inguru III"

(Ringsum III)

Aquatintaradierung auf aufgewalztem Chinapapier 1968

63,7 x 89,8 cm Pr. 43,2 x 59,4 cm

Exemplar sign. num.

Auflage 60 Exemplare

van der Koelen 68003

[17546] [17171]

Eduardo Chillida,

19. Eduardo Chillida

(San Sebastián 1924 - 2002 San Sebastián)

"Inguru IV"

(Ringsum IV)

Aquatintaradierung auf aufgewalztem Chinapapier 1968

63,5 x 89,5 cm Pr. 43,2 x 59,2 cm

Exemplar 30/50 sign. num.

Auflage 60 Exemplare

van der Koelen 68004

[17547] [17172]

Eduardo Chillida,

20. Eduardo Chillida

(San Sebastián 1924 - 2002 San Sebastián)

"Inguru V"

(Ringsum V)

Aquatintaradierung auf aufgewalztem Chinapapier 1968

63,5 x 89,5 cm Pr. 43,2 x 59,4 cm

Exemplar sign. num.

Auflage 60 Exemplare

van der Koelen 68005

[17173]


"Die Form ist das Ergebnis einer unaufhörlichen,
immer neuen Anstrengung.
Die einzelne Welle ist nichts, sie interessiert mich nicht.
Aber nach dieser Welle kommt eine andere und noch eine.
Jede setzt die vorangehende, jede die folgende voraus
– und alle anderen, die ihr folgen werden.
Ohne diese beständige Kraft des Wassers
würde die einzelne Welle zusammenfallen, sich auflösen.
Alle zusammen bilden nur eine einzige ungeheure Woge.
Man isoliert ja auch nicht eine einzelne Note in einer Symphonie.
Sie ergibt sich aus der Bewegung der Musik, die anschwillt,
deren einzelne Partien sich überlagern, bis sie schließlich abklingt.
Die Plastik und die Musik haben denselben tönenden und
sich immer wieder erneuernden Raum."
Eduardo Chillida

Eduardo Chillida,

38. Eduardo Chillida

(San Sebastián 1924 - 2002 San Sebastián)

"Barcelona I"

(Barcelona I)

Lithographie 1971

71,5 x 50 cm

Exemplar 52/75 sign. num.

Auflage ca. 110 Exemplare

van der Koelen 71018

[17233]


"Horizont. Er ist nicht existent, er existiert nicht ...
Ist der Horizont nicht vielleicht die Heimat aller Menschen?"
Eduardo Chillida

Eduardo Chillida,

43. Eduardo Chillida

(San Sebastián 1924 - 2002 San Sebastián)

"Aldebateko"

(Einseitig)

Radierung 1973

46,2 x 32,5 cm Pr. 10 x 10 cm

Exemplar H.C. sign. bez.

Auflage 64 Exemplare

van der Koelen 73016

[17489]


"Man darf nicht vergessen,
dass die Zukunft und die Vergangenheit Zeitgenossen sind."
Eduardo Chillida

Eduardo Chillida, aus

46. Eduardo Chillida

(San Sebastián 1924 - 2002 San Sebastián)

aus "Jorge Guillén: Más Allá"

(Jorge Guillén: Weiter fort)

Holzschnitt 1973

37,9 x 31,9 cm Abb. 11,2 x 9,9 cm

Exemplar 35/50 sign. num.

Auflage 230 Exemplare

van der Koelen 73024

[17101]

Eduardo Chillida, aus

47. Eduardo Chillida

(San Sebastián 1924 - 2002 San Sebastián)

aus "Jorge Guillén: Más Allá"

(Jorge Guillén: Weiter fort)

Holzschnitt (Blindprägung) 1973

37,4 x 32,2 cm Abb. 6,8 x 6,2 cm

Exemplar 35/50 sign. num.

Auflage 230 Exemplare

van der Koelen 73025

[17105]

Eduardo Chillida, aus

48. Eduardo Chillida

(San Sebastián 1924 - 2002 San Sebastián)

aus "Jorge Guillén: Más Allá"

(Jorge Guillén: Weiter fort)

Holzschnitt 1973

37,9 x 32 cm Abb. 11 x 13,6 cm

Exemplar 35/50 sign. num.

Auflage 230 Exemplare

van der Koelen 73026

[17106]


"Der Raum ist das Lebendigste von allem, was uns umgibt.
Er ist wie ein Geist."
Eduardo Chillida

Eduardo Chillida,

66. Eduardo Chillida

(San Sebastián 1924 - 2002 San Sebastián)

"Euzkadi IV" (Zustand)

(Baskenland IV)

Aquatintaradierung 1976

159 x 116,4 cm Abb. 88,1 x 116,4 cm Pr. 88,1 x 117 cm

Auflage 53 Exemplare

van der Koelen 76001

[16967]


"Ich bin ein religiöser Mensch.
Die Fragen des Glaubens und meine Probleme als Künstler liegen nahe beieinander. Natürlich hat meine Auffassung von Raum eine spirituelle Dimension, wie dieser ja auch eine philosophische hat. Mein ständiges Rebellieren gegen die Gesetze der Gravität hat einen religiösen Aspekt. Das ist alles eine Frage der Namensgebung."
Eduardo Chillida

Eduardo Chillida,

68. Eduardo Chillida

(San Sebastián 1924 - 2002 San Sebastián)

"Enda V"

(Rasse V)

Kaltnadelradierung 1976

65,5 x 50 cm Pr. 10,3 x 17,7 cm

Exemplar H.C. sign. bez.

Auflage ca. 65 Exemplare

van der Koelen 76010

[17491]


"Man sieht gut,
wenn das Auge erfüllt ist von dem, was es erblickt."
Eduardo Chillida

Eduardo Chillida,

69. Eduardo Chillida

(San Sebastián 1924 - 2002 San Sebastián)

"Euzkadi VII" (Zustand B)

(Baskenland VII)

Aquatintaradierung 1976

120,5 x 120 cm Abb. 95 x 87,5 cm Pr. 96,5 x 88.3 cm

Auflage ca. 65 Exemplare

van der Koelen 76013

[16965]


"Man fragt, wenn man etwas nicht weiß.
Es ist keine ehrliche Frage,
wenn man die Antwort schon kennt.
Ich stelle nicht dar, ich frage."
Eduardo Chillida

Eduardo Chillida, aus

74. Eduardo Chillida

(San Sebastián 1924 - 2002 San Sebastián)

aus "José M. Ullán: Adoración"

(José M. Ullán: Anbetung)

Aquatintaradierung 1977

32,7 x 25,2 cm Pr. 21,1 x 17,7 cm

Exemplar 19/35 sign. num.

Auflage 185 Exemplare

van der Koelen 77007

[17029]


"Lieber eine Wolke von Vögeln am Himmel
als einen einzigen in der Hand."
Eduardo Chillida

Eduardo Chillida,

85. Eduardo Chillida

(San Sebastián 1924 - 2002 San Sebastián)

"Antzo VIII"

(Proportion VIII)

Aquatintaradierung 1986

53,5 x 75 cm Pr. 26,3 x 18 cm

Exemplar 43/50 sign. num.

Auflage 67 Exemplare

van der Koelen 86001

[15222]


"Die Linie ist sehr bedeutsam.
Sie ist der Ursprung aller Bewegung.
Sie ist ebenso Zeit.
Die Linie ist etwas, das mit der Zeit läuft."
Eduardo Chillida

Eduardo Chillida,

86. Eduardo Chillida

(San Sebastián 1924 - 2002 San Sebastián)

"Bikaina XII"

(Außergewöhnlich XII)

Aquatintaradierung 1987

63,3 x 40,1 cm Pr. 15,5 x 32,2 cm

Exemplar 38/50 sign. num.

Auflage 65 Exemplare

van der Koelen 87012

[17032]


"Es geht mir nicht um den messbaren Raum und um die mit einer Uhr gemessene Zeit. Es geht mir um den Augenblick, beispielsweise um das Jetzt, in dem ich lebe und fühle. Auch das ist Zeit, wenngleich keine messbare. Ich denke, der wahre Wert von Raum und Zeit als solcher ist viel bedeutsamer als der empirisch fassbare."
Eduardo Chillida

Eduardo Chillida,

88. Eduardo Chillida

(San Sebastián 1924 - 2002 San Sebastián)

"Gropius-Bau"

(Gropius-Bau)

Radierung 1990

26 x 31 cm Pr. 6,7 x 9,9 cm

Exemplar sign. num.

Auflage 103 Exemplare

van der Koelen 90011

[16522] [17486] [16523]


"Der Raum? Die Skulptur ist eine Funktion des Raumes.
Ich spreche nicht von dem Raum, der außerhalb der Form ist,
der das Volumen umgibt und in dem die Formen leben,
sondern ich spreche von dem Raum, den die Formen erschaffen,
der in ihnen lebt und der umso wirksamer ist,
je mehr er im Verborgenen wirkt.
Ich könnte ihn mit dem Atem vergleichen, der die Form anschwellen
und sie wieder zusammenziehen lässt, der in ihr den Raum der Vision öffnet
– unzugänglich und verborgen von der Außenwelt.
Er versetzt die Materie, die ihn umgreift, in Bewegung,
bestimmt deren Proportionen, skandiert und ordnet ihre Rhythmen.
Er muss seine Entsprechungen, sein Echo in uns finden,
er muss eine Art geistige Dimension besitzen."
Eduardo Chillida

Eduardo Chillida,

Eduardo Chillida,

Eduardo Chillida,

Eduardo Chillida,

Eduardo Chillida,

Eduardo Chillida,

Eduardo Chillida,

Eduardo Chillida

(San Sebastián 1924 - 2002 San Sebastián)

"Max Hölzer: Meditation in Kastilien"

Buch mit 7 Lithographien und Zusatzsuite der 7 Lithographien 1968

46 x 38 cm

sign. num.

van der Koelen 68017-68023

[17625]

Eduardo Chillida,

Eduardo Chillida

(San Sebastián 1924 - 2002 San Sebastián)

"Banatu II"

(Verteilen II)

Aquatintaradierung 1971

122,5 x 161,3 cm Pr. 123 x 99,5 cm

sign. num.

Auflage 64 Exemplare

van der Koelen 71016

[17648]


"Der Kampf gegen die Schwerkraft wird für mich immer wichtiger.
Meine Arbeiten sind wie eine Wette gegen die Kräfte der Gravitation.
Das ist eine alte Idee von mir."
Eduardo Chillida

Eduardo Chillida,

Eduardo Chillida

(San Sebastián 1924 - 2002 San Sebastián)

"Médecins du Monde"

(Ärzte der Welt)

Aquatintaradierung 1992

114,5 x 160 cm Pr. 104,5 x 101 cm

sign. num.

Auflage 92 Exemplare

van der Koelen 92004

[17627]


"Der Geist eines Werkes steckt im Empfinden,
das man bei Beginn einer Arbeit hat.
Ich erkenne ihn, bevor ich um seine Form weiß."
Eduardo Chillida



07.06.2008–09.08.2008

ACCROCHAGE

Graphik und Malerei der Klassischen Moderne

und zeitgenössische Kunst aus den Beständen

Roy Lichtenstein,

Roy Lichtenstein

(Manhattan 1923 - 1997 Manhattan)

"Illustration for "De Denver au Montana, Départ 27 Mai 1972" (II)"

aus "La Nouvelle Chute de l'Amérique" (The New Fall of America)

Farbaquatintaradierung 1992

48,1 x 35,4 cm Pr. 37,8 x 27,8 cm

Exemplar 19/42 sign. num. dat.

Auflage ca. 50 Exemplare

Corlett 276

[17053]

Roy Lichtenstein,

Roy Lichtenstein

(Manhattan 1923 - 1997 Manhattan)

"Illustration for "De Denver au Montana, Départ 27 Mai 1972" (I)"

aus "La Nouvelle Chute de l'Amérique" (The New Fall of America)

Farbaquatintaradierung 1992

35,4 x 48,1 cm Pr. 27,9 x 37,9 cm

Auflage ca. 50 Exemplare

Corlett 275

[17263]



Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freunde der Galerie Boisserée,

für die kommenden beiden Monate haben wir eine abwechslungsreiche und spannende Sommerausstellung vorbereitet, die ab dem 7. Juni einen Besuch unserer beiden Ausstellungsebenen empfehlenswert macht:

Antoni Tàpies,

Antoni Tàpies

(geb. 1923 Barcelona)

"Grey Relief with arcs"

(Graues Relief mit Bögen)

Mischtechnik auf Leinwand 1959

60 x 73,5 cm

sign. dat.

Agustí 710

[17206]

Antoni Tàpies,

Antoni Tàpies

(geb. 1923 Barcelona)

"Signs on Felt and Wood"

Mischtechnik auf filzbespanntem Holz (beidseitig bemalt) 1977

68 x 55,5 cm

sign.

Agustí 3186

[17205]


Antoni Tàpies ist mit zwei frühen Leinwänden vertreten: "Relleu gris amb arcs" oder "Grey Relief with Arcs" aus dem Jahre 1959 ist ein schönes Beispiel für seine frühen, sparsamen und materialbetonten Kompositionen. "Signs on Felt and Wood" ist ein Materialbild auf filzbespanntem Holz aus dem Jahre 1977, in welchem die malerisch wirkende Filzfläche in einem interessanten Dialog mit der Materialität der zum Teil freigelegten, darunter liegenden Holzfläche steht. Wer das graphische Oeuvre des inzwischen 85jährigen katalanischen Künstlers schätzt, findet bei uns eine interessante Auswahl seiner Radierungen. Antonio Saura ist mit einigen kleineren Papierarbeiten vertreten, darunter eine sehr sensible und reizvolle, doppelseitige Arbeit aus dem Jahr 1986 mit dem Titel "Suaires". Ausgefallen sind zwei im selben Jahr entstandene, übermalte Paletten des spanischen Künstlers aus der Werkgruppe "Manière".

Antonio Saura,

Antonio Saura,

Antonio Saura

(Huesca 1930 - 1998 Cuenca)

"Suaires"

Mischtechnik auf Karton (beidseitige Bemalung eines Bucheinbandes) 1986

23,4 x 35,3 cm

sign. dat.

Ref. S-1124

[15105]


Von Serge Poliakoff zeigen wir eine frühe, 1949 entstandene, sehr zarte Gouache auf Papier. Karl Fred Dahmen ist mit einer frühen terrestrischen Leinwand auf Rupfen aus dem Jahre 1957 vertreten ("Erdhafte Komposition III"). Zudem findet der Besucher einige neu erworbene Objektkästen aus den 70er Jahren. Jürgen Brodwolf ist mit einem Ensemble neuer, kleinformatiger Arbeiten aus den letzten Jahren vertreten, darunter zwei beeindruckende Objektkästen mit den Titeln "Anbetung" und "Die Flut".

Jürgen Brodwolf,

Jürgen Brodwolf

(geb. 1932 in Dübendorf bei Zürich)

"Anbetung"

Reliefbild: Pappe, Gaze, Leinen, Kreideschlämme, Asphalt 2007

62 x 77 cm x 13 cm

sign. dat. bet.

[17254]

Walter Stöhrer,

Walter Stöhrer

(Stuttgart 1937 - 2000 Scholderup)

"Zufallssensibilität treibt Funken von Gedanken

durch Wort über innen nach außen, VIII"

Mischtechnik mit Collage auf Fabriano-Bütten 1981

100 x 70 cm

sign. dat.

[16680]

Jan Voss,

Jan Voss

(geb. 1936 Hamburg)

"Hindernisse"

Mischtechnik auf Sperrholz 1994

100 x 81 cm

sign. dat.

Voss 94081

[17144]


Von Walter Stöhrer zeigen wir eine großformatige Mischtechnik aus dem Jahre 1981 mit dem gehaltvollen Titel "Zufallssensibilität treibt Funken von Gedanken durch Wort über innen nach außen, VIII", von Wolfgang Troschke ebenfalls eine Mischtechnik auf Wellpappe aus dem Jahre 1989 (ohne Titel). Zudem werden Leinwände von Franziskus Wendels zu sehen sein, dessen aktuelle Einzelausstellung am 30.5.2008 endet, und dem ab dem 6. Juli der Kunstverein Augsburg eine umfassende Einzelausstellung (mit neuem Katalog) widmet. Jan Voss - dem im Herbst dieses Jahres eine umfangreiche Einzelausstellung in der Galerie gewidmet wird, zu der auch ein neuer farbiger Katalog (Französisch/Deutsch) erscheinen wird, ist in der Ausstellung mit einer Mischtechnik auf Sperrholz aus dem Jahre 1994 vertreten, mit dem Titel "Hindernisse".

Georges Braque,

Georges Braque

(Argenteuil 1882 - 1963 Paris)

"L'oiseau dans le feuillage"

(Der Vogel im Blattwerk)

Farblithographie 1961

80 x 104,3 cm

Exemplar 13/50 sign. num.

Auflage 50 Exemplare

Vallier 164, Mourlot 102

[17103]


Im Bereich der Graphik der Klassischen Moderne findet der Besucher z. B. von Georges Braque sein großformatiges Blatt "Oiseau dans le feuillage" (Vogel im Blätterwald) von 1962, von Marc Chagall die 1969 entstandene Farblithographie "Les saltimbanques"(Die Gaukler), von Joan Miró eine großformatige Farbradierung aus der Serie Gaudí (Gaudí XX) auf einem unregelmäßig beschnittenen Arche-Papier und von Pablo Picasso die seltene Lithographie aus dem Jahre 1949 "Die Frau im Lehnstuhl (Variante)". Serge Poliakoff ist mit einer farbigen Radierung aus dem Jahr 1965 vertreten. Zudem findet der Besucher kleinformatige Radierungen von Max Ernst sowie Farblithographien von Ernst Wilhelm Nay, darunter zwei frühe Arbeiten aus den 40er Jahren.

Joan Miró,

Joan Miró

(Barcelona 1893 - 1983 Palma de Mallorca)

"Gaudí XX"

aus der Serie "Gaudí"

Farbaquatintaradierung 1979

95,2 x 79 cm

Exemplar 26/50 sign. num.

Auflage 65 Exemplare

Dupin 1079

[17341]

Pablo Picasso,

Pablo Picasso

(Málaga 1881-1973 Mougins)

"La Femme au fauteuil (variante)"

(Die Frau im Lehnstuhl (Variante))

Zinkographie von zwei Platten Februar oder März 1949

76,2 x 57,2 cm Abb. 73,7 x 54,3 cm

Auflage ca. 6 Exemplare

Mourlot 154, Rau 429, Gauss 459

[17348]


Der Bereich der zeitgenössischen Druckgraphik ist vertreten mit einer reizvollen Auswahl von Farbserigraphien von Josef Albers aus den 70er Jahren, zwei großformatigen schwarzweißen Holzschnitten von Georg Baselitz aus dem Jahr 1990, einer Farblithographie mit Stoffcollage von Christo (die gesuchte, 1992 erschienene Arbeit "Mein Kölner Dom, Wrapped"), Farbradierungen von Antoni Clavé, Multiples von Patrick Hughes (die gerade auf der ART COLOGNE großen Anklang gefunden haben), Farbsiebdrucke von Robert Indiana und Sol LeWitt (von dem die Galerie derzeit über das vollständige, 1991 entstandene Mappenwerk "Forms derived from a cube" mit insgesamt 12 Farbsiebdrucken verfügt) sowie Multiples des englischen Künstlers Julian Opie. Auf graphische Arbeiten von Eduardo Chillida wurde in dieser Ausstellung bewusst verzichtet - eine umfangreiche Einzelausstellung mit über 80 Exponaten wird ab dem 20. August in unserer Galerie zu sehen sein.

Christo,

Christo

(geb. 1935 Gabrovo/Bulgarien)

"Mein Kölner Dom, Wrapped

(project for Cologne-Germany)"

Farboffset-Lithographie, Zinkographie, Collage 1980/92

55,5 x 70,8 cm

Exemplar XIV/XXX sign. num. dat.

Auflage 185 Exemplare

[17234]

Patrick Hughes,

Patrick Hughes

(geb. 1939 Birmingham)

"Travel"

Dreidimensionales Multiple mit Lithographie von Hand übergangen 2004

42 x 80 cm x 19 cm

Exemplar 37/45 sign. num.

Auflage 45 Exemplare

FG 5476

[17160]

Sol LeWitt,

Sol LeWitt

(Hartford Connecticut 1928 - 2007 New York)

"Forms derived from a cube"

12 Farbsiebdrucke (vollständiges Mappenwerk) 1991

84,5 x 84,5 cm x 3 cm

Exemplar 15/35 sign. num.

Auflage 44 Exemplare

[17041]


Wollen Sie Kunst nach 1945 verkaufen?
Möchten Sie aus Ihrer Sammlung etwas verkaufen? Sofern die von Ihnen angebotenen Arbeiten den Bestand unserer Galerie ergänzen, kaufen wir Malerei und Originalgraphik des 20./21. Jahrhunderts und sehen Ihrem Angebot gerne entgegen.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen in der Galerie, hoffen auf Ihr Interesse an unserer Arbeit, unserer Sammlung und unseren zukünftigen Ausstellungen und stehen Ihnen für Anfragen gerne zur Verfügung.

Mit den besten Grüßen aus Köln
Johannes Schilling und Thomas Weber
und Mitarbeiter



24.07.–09.08.2008 im Studio der Galerie

parallel zur Ausstellung "ACCROCHAGE"

ROBERT INDIANA

(geb. 1928 in New Castle, Indiana)

"The American Dream"

Robert Indiana,

Robert Indiana

(geb. 1928 in New Castle, Indiana)

"American Dream # 5" (The Golden Five)

5 Farbsiebdrucke (vollständiges Portfolio) 1980

67,9 x 68 cm Abb. 61 x 61 cm

Exemplar sign. num. dat. bet.

Auflage 142 Exemplare

Sheehan 113

[17054]

Robert Indiana,

Robert Indiana

(geb. 1928 in New Castle, Indiana)

"The American Dream # 2"

4 Farbsiebdrucke (vollständiges Portfolio) 1982

67,9 x 68 cm Abb. 61 x 61 cm

Exemplar sign. num. dat. bet.

Auflage 138 Exemplare

Sheehan 125

[17055]



Robert Indiana
(geb. 1928 in New Castle, Indiana)
"The American Dream"
Robert Indiana, 1928 in New Castle als Robert Clarke geboren, nannte sich 1959 nach dem US-Staat, in dem er zur Welt kam, Indiana. Nach Studien in Indianapolis, Edinburgh und London, ließ er sich 1954 in New York nieder und avancierte zu einer Schlüsselfigur der amerikanischen Pop Art.
Robert Indianas plakative Zeichenbilder greifen die signalhafte Bildsprache kommerzieller Werbung auf und verbinden sich mit den Ausdrucksmitteln amerikanischer Kunst der 20er Jahre. Es sind die scharfen Umrisse der monumentalen Buchstaben, Zahlen und Formen, umgesetzt in klaren, leuchtenden Farben, mit denen er seine individuelle Bildaussage erreicht. Seine Arbeiten wurden zu Ikonen der Kunst des 20. Jahrhunderts. Die erstaunliche Einfachheit ihrer Erscheinung hat dazu geführt, dass die Bilder von Robert Indiana selbst zu einer Art Logo geworden sind.

Die vielleicht bekannteste Arbeit ist "LOVE", eine quadratische Komposition, in der die Buchstaben L und O auf den Buchstaben V und E stehen und das in den Farben Rot, Blau und Grün 1966 entstanden ist. Dieses Bild hat die Welt erobert.
Aber auch andere Wörter und Zahlen gestaltete er in plakativer und schablonenhafter Weise. Zahlen spielen in seinem Werk eine herausragende Rolle. Immer wieder hat er sich mit der Darstellung einzelner Ziffern befasst.
Was die graphische Kunst Robert Indianas auszeichnet, ist die stilsichere Verbindung von Typographie und geometrischen Farbflächen. Seine Werke sind leuchtend farbig, ohne trennende Konturen, so dass die Farbflächen unmittelbar gegeneinander stoßen.
Robert Indiana war als junger Künstler Teil der sich Ende der 50er Jahre von der sublimen Malerei emanzipierenden Kunstszene. Die graphischen Techniken boten den Künstlern der Pop Art eine hervorragende Ausdrucksform, um seriell zu arbeiten. 1966 entstanden Robert Indianas erste Serigraphien.

Robert Indiana interessierte sich für seine Existenz in einer Gesellschaft, die den "American Dream" propagierte. In seinen Arbeiten erahnt man Indianas Faszination für den "American Dream" – für das Versprechen dieses Traums und dessen düstere Schattenseiten. "Der amerikanische Traum war schlicht und einfach zerbrochen. Für uns und für viele Amerikaner hatte er keine Gültigkeit mehr." (Robert Indiana)
Der amerikanische Traum also nur eine Zahl, eine Nummer, ein Detail eines Spaß und Gewinn versprechenden Flipperautomaten wie die Wörter "Juke" und "Jack" in der ausgestellten Arbeit "The American Dream #2" suggerieren?
Indianas Lieblingsbild war "I saw the Figure Five in Gold” von Charles Demuth. Entstanden war es 1928 im Geburtsjahr Indianas. 1963, im Todesjahr William Carlos Williams, dessen Gedicht "The Great Figure” Charles Demuth zu seinem Gemälde angeregt hatte, malte Indiana eine gemeinsame Hommage an Demuth und Williams. Die Hommage ist eine fünfteilige Komposition in kreuzförmiger Anordnung mit dem Titel "The Demuth American Dream No. 5" in der fünfmal die dreifache Fünf von Demuths Gemälde zu sehen ist. "Während der zentrale Fünferkreis alle Monogramme und Worte aus Demuths Bild wieder aufgreift und mit der Kreisschrift "American Dream 1928/1963" verbindet, weisen die vier äußeren Kreise Indianas Leitworte "ERR – DIE – EAT – HUG" (Irre, Stirb, Iß, Umarme) auf …" (Karin von Maur (Hrsg.), Magie der Zahl in der Kunst des 20. Jahrhunderts, Verlag Gerd Hatje 1997, Seite 90)

Die in der Galerie Boisserée gezeigten fünf Farbsiebdrucke "American Dream # 5" (The Golden Five) sowie die 4 Farbsiebdrucke "American Dream # 2" (jeweils vollständige Portfolios) aus den Jahren 1980 und 1982 sind herausragende Beispiele aus dem seriellen Werk Robert Indianas.



16.04.–30.05.2008 (anlässlich der Kölner Premieren 2008)

Franziskus Wendels

- neue Arbeiten

Franziskus Wendels,

Franziskus Wendels

(geb. 1960 Daun/Eifel)

"Rendezvous 4"

Mischtechnik auf Leinwand 2008

150 x 220 cm

sign. dat. bet.

[17303]


Zur Eröffnung am Mittwoch, den 16. April 2008 um 18.00 Uhr
laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich ein.


Der Künstler ist anwesend.



Im Rahmen der Ausstellung präsentieren wir die neueste Publikation von Franziskus Wendels "Die Sache mit dem Storch", die im Verlag der Buchhandlung Walther König erschienen ist.
Eine limitierte Vorzugsausgabe zu dem Buch ist in der Galerie erhältlich.


Im Juni 2008 erscheint ein umfangreicher neuer Katalog von Franziskus Wendels anlässlich einer Ausstellungsreihe in mehreren Kunstvereinen (u.a. im Kunstverein Augsburg e.V.).
Das Vorwort zu diesem Katalog wird Dr. Christoph Vitali von der Bundeskunsthalle in Bonn schreiben.


Alle Exponate der Ausstellung können auch hier angesehen werden.


Pressetext zur Ausstellung
(linke Maustaste – online bzw. rechte Maustaste – downloaden)

Sollten Sie den Adobe Reader nicht installiert haben, können Sie diesen unter folgender Adresse downloaden: http://www.adobe.de.


Franziskus Wendels,

Franziskus Wendels

(geb. 1960 Daun/Eifel)

"Couloir"

Mischtechnik auf Leinwand 2008

100 x 100 cm

sign. dat. bet.

[17284]

Franziskus Wendels,

Franziskus Wendels

(geb. 1960 Daun/Eifel)

"Courir"

Mischtechnik auf Leinwand 2008

120 x 100 cm

sign. dat. bet.

[17294]

Franziskus Wendels,

Franziskus Wendels

(geb. 1960 Daun/Eifel)

"Reflex 3"

Mischtechnik auf Leinwand 2008

130 x 100 cm

sign. dat. bet.

[17300]

Franziskus Wendels,

Franziskus Wendels

(geb. 1960 Daun/Eifel)

"Rendezvous 3"

Mischtechnik auf Leinwand 2008

150 x 220 cm

sign. dat. bet.

[17302]

Franziskus Wendels,

Franziskus Wendels

(geb. 1960 Daun/Eifel)

"Lucky hour 2 (Bar 1)"

Mischtechnik auf Leinwand 2007/08

150 x 120 cm

sign. dat. bet.

[17282]

Franziskus Wendels,

Franziskus Wendels

(geb. 1960 Daun/Eifel)

"Lucky hour 3"

Mischtechnik auf Leinwand 2007/08

150 x 120 cm

sign. dat. bet.

[17283]

Franziskus Wendels,

Franziskus Wendels

(geb. 1960 Daun/Eifel)

"Ich dich auch 2"

Mischtechnik auf Leinwand 2006

60 x 60 cm

sign. dat. bet.

[17292]

Franziskus Wendels,

Franziskus Wendels

(geb. 1960 Daun/Eifel)

"Nemesis 6"

Mischtechnik auf Leinwand 2006

50 x 50 cm

sign. dat. bet.

[17297]

Franziskus Wendels,

Franziskus Wendels

(geb. 1960 Daun/Eifel)

"Orbit 4"

Mischtechnik auf Leinwand 2006

120 x 200 cm

sign. dat. bet.

[17337]

Franziskus Wendels,

Franziskus Wendels

(geb. 1960 Daun/Eifel)

"Petrol 4"

Lack, Öl, Pigmente auf Leinwand 2006

100 x 150 cm

sign. dat. bet.

[16256]

Franziskus Wendels,

Franziskus Wendels

(geb. 1960 Daun/Eifel)

"Heimkehr 5"

Mischtechnik auf Leinwand 2005

120 x 150 cm

sign. dat. bet.

[17335]





16.04.2008–20.04.2008

Teilnahme an der

ART COLOGNE 2008

koelnmesse

Antoni Tàpies,

Antoni Tàpies

(geb. 1923 Barcelona)

"Signs on Felt and Wood"

Mischtechnik auf filzbespanntem Holz (beidseitig bemalt) 1977

68 x 55,5 cm

sign.

Agustí 3186

[17205]

Die Galerie nimmt an der ART COLOGNE 2008 (Halle 5.2, Stand F 59) teil.
Einige Arbeiten von Franziskus Wendels werden auch auf unserem Messestand zu sehen sein.

Jürgen Brodwolf,

Jürgen Brodwolf

(geb. 1932 in Dübendorf bei Zürich)

"Anbetung"

Reliefbild: Pappe, Gaze, Leinen, Kreideschlämme, Asphalt 2007

62 x 77 cm x 13 cm

sign. dat. bet.

[17254]

Lucio Muñoz, ohne Titel (Komposition)

Lucio Muñoz

(Madrid 1929 - 1998 Madrid)

ohne Titel (Komposition)

Holzobjekt und Mischtechnik 1961

102 x 83,5 cm

sign. dat.

[17350]

Antonio Saura,

Antonio Saura

(Huesca 1930 - 1998 Cuenca)

"Dama"

(Dame)

Mischtechnik auf Papier 1982

101 x 72,7 cm Abb. 88 x 57 cm

sign. dat.

Inv. 1038

[16302]

Antonio Saura,

Antonio Saura

(Huesca 1930 - 1998 Cuenca)

"Carmen"

(Carmen)

Mischtechnik auf Papier 1983

32,8 x 25,3 cm

sign. dat.

Inv. 169

[16740]

Antonio Saura,

Antonio Saura

(Huesca 1930 - 1998 Cuenca)

"Autodafé"

Mischtechnik auf Karton (Buchdeckel) 1985

30,9 x 50,4 cm

sign. dat.

[17235]

Emil Schumacher,

Emil Schumacher

(Hagen 1912 - 1999 San José/Ibiza)

"Nanga 2"

Öl und Mischtechnik auf Leinwand 1957

80 x 60 cm

sign. dat.

[17352]

Antoni Tàpies,

Antoni Tàpies

(geb. 1923 Barcelona)

"Grey Relief with arcs"

Mischtechnik auf Leinwand 1959

60 x 73,5 cm

sign. dat.

Agustí 0710

[17206]

Max Ernst,

Max Ernst

(Brühl 1891 - 1976 Paris)

"Perturbation"

Öl auf Holz 1955

31,8 x 41,2 cm

sign. bet.

Spies 3104

[16052]

Jan Voss,

Jan Voss

(geb. 1936 Hamburg)

"Hindernisse"

Mischtechnik auf Sperrholz 1994

100 x 81 cm

sign. dat.

Voss 94081

[17144]

Christo,

Christo

(geb. 1935 Gabrovo/Bulgarien)

"Mein Kölner Dom, Wrapped

(project for Cologne-Germany)"

Farboffset-Lithographie, Zinkographie, Collage 1980/92

55,5 x 70,8 cm

Exemplar XIV/XXX sign. num. dat.

Auflage 185 Exemplare

[17234]

Patrick Hughes,

Patrick Hughes

(geb. 1939 Birmingham)

"Fondation Beyeler"

Malerei auf dreidimensionalem Objekt 2007

101 x 236 x 46 cm

sign.

AFG 43349

[17084]





23.04.2008–27.04.2008

Teilnahme an der

The London Original Print Fair 2008

Burlington Gardens, Royal Academy of Arts, London

Georges Braque,

Georges Braque

(Argenteuil 1882 - 1963 Paris)

"L'oiseau dans le feuillage"

(Der Vogel im Blattwerk)

Farblithographie 1961

80 x 104,3 cm

Exemplar 13/50 sign. num.

Auflage 50 Exemplare

Vallier, Mourlot 164, 102

[17103]

Richard Hamilton,

Richard Hamilton

(geb. 1922 in London)

"Picasso's meninas"

Aquatintaradierung mit Kaltnadel und Polierung 1973

75,6 x 57 cm Pr. 57,2 x 49,1 cm

Exemplar 45/90 sign. num. bet.

Auflage 183 Exemplare

Lullin 91

[17088]

Joan Miró,

Joan Miró

(Barcelona 1893 - 1983 Palma de Mallorca)

"Equinoxe"

(Tagundnachtgleiche)

Farbaquatintaradierung 1967

104,2 x 74 cm

Exemplar 9/75 sign. num.

Auflage ca. 75 Exemplare

Dupin 0428

[16544]

Joan Miró,

Joan Miró

(Barcelona 1893 - 1983 Palma de Mallorca)

"Famille d'oiseleurs"

(Vogelfängerfamilie)

Farblithographie 1955

75,5 x 56,3 cm Abb. 69 x 54,7 cm

Exemplar 12/50 sign. num. dat.

Auflage 50 Exemplare

Mourlot 0149

[17148]

Joan Miró,

Joan Miró

(Barcelona 1893 - 1983 Palma de Mallorca)

"Le lézard aux plumes d'or"

(Die Eidechse mit den Goldfedern)

Farblithographie 1971

66 x 52 cm Abb. 63,5 x 48,7 cm

Exemplar E.A. 18/20 sign. num. bez.

Auflage 170 Exemplare

Mourlot 0832

[17037]

Pablo Picasso,

Pablo Picasso

(Málaga 1881-1973 Mougins)

"Femme au chignon" 1. Zustand

(Frau mit Haarknoten)

Lithographie 28.12.1957

65,5 x 50,5 cm Abb. 55,7 x 44 cm

Exemplar 4/50 sign. num.

Auflage 50 Exemplare

Bloch, Mourlot, Rau 0853, 310, 674

[17177]

Pablo Picasso,

Pablo Picasso

(Málaga 1881-1973 Mougins)

"La Femme au fauteuil (variante)"

(Die Frau im Lehnstuhl (Variante))

Zinkographie von zwei Platten Februar oder März 1949

76.2 x 57.2 cm Abb. 73.7 x 54.3 cm

Auflage ca. 6 Exemplare

Mourlot, Rau, Gauss, 154, 429, 459

[17348]





im Studio 20.03.–10.04.2008

Sol LeWitt

(Hartford Connecticut 1928 - 2007 New York)

Arbeiten auf Papier / Works on paper

Sol LeWitt, ohne Titel

Sol LeWitt

(Hartford Connecticut 1928 - 2007 New York)

ohne Titel

Tusche und Gouache 1988

75,5 x 57 cm Abb. 51,2 x 51,3 cm

sign. dat.

[16971]

Sol LeWitt,

Sol LeWitt,

Sol LeWitt,

Sol LeWitt

(Hartford Connecticut 1928 - 2007 New York)

"Forms derived from a cube"

12 Farbsiebdrucke (vollständiges Mappenwerk) 1991

84,5 x 84,5 cm x 3 cm

Exemplar 15/35 sign. num.

Auflage 44 Exemplare

[17041]


Sol LeWitt
(Hartford, Connecticut, USA 1928 – 2007 New York)
Der Meister der Konzeptkunst
Der amerikanische Künstler Sol LeWitt gehörte zu den bedeutenden Entwicklern der konzeptuellen Kunst. Diese Bewegung, ab Mitte der 60er Jahre in Amerika von ihm maßgebend geprägt, zeichnet die Abwendung von der Erfindung eigener Bildwelten zu Gunsten von klar definierten, scheinbar objektiven Bildinhalten aus. Sol LeWitt arbeitete fast immer in Serien. Selbst auferlegten Regeln folgend, entwickelte er neue Abwandlungen verschiedener Grundformen. Er drehte sie um einige Grade, unterteilte sie gemäß eines arithmetischen oder mathematischen Prinzips, er veränderte ihre Farben. Aus Rechtecken, Kreisen und Zylindern, aus Kegeln und Vielecken lassen sich auf diese Weise zahlreiche verschiedene Figuren und neue Raummodelle entwickeln. Die Graphik bot den Künstlern der konzeptuellen Bewegung eine hervorragende Ausdrucksform, um seriell zu arbeiten. In dieser Zeit wurde die Technik des graphischen Blattes zum äquivalenten Ausdruckmittel zu Malerei und Skulptur. Dementsprechend hoch ist das Interesse von Sammlern für dieses Medium. Die in der Galerie Boisserée gezeigten Graphiken des vollständigen Mappenwerkes "Forms derived from a cube" (1991) sind in einer Serie von 12 Blättern gearbeitet. Sie verstehen sich als Einzelblätter, wurden jeweils einzeln signiert und numeriert und sind hervorragende Beispiele aus dem Werk des im vergangenen Jahr verstorbenen Künstlers. Neben dem kompletten Mappenwerk sind vier Einzelblätter dieser Serie sowie vier Farbsiedrucke aus der Serie "Circle" (1991) und ein Unikat Tusche und Gouache auf Papier von 1988 zu sehen.



27.02.–05.04.2008

Antoni Clavé

(Barcelona 1913 - 2005 Saint-Tropez)

Malerei und Graphik

21. Antoni Clavé,

Antoni Clavé

(Barcelona 1913 - 2005 Saint-Tropez)

"Octobre 89 - Howard Street"

Öl und Collage auf Leinwand 1989

162 x 130 cm

sign. dat. bet.

Locarno Seite 130 Nr. 50, Cabanne Seite 321

[16882]


Zur Eröffnung am Mittwoch, den 27. Februar 2008 um 18.00 Uhr
laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich ein.


Zur Ausstellung erscheint ein Katalog mit 84 Seiten und
69 meist farbigen Abbildungen zu Euro 15.


Alle Exponate der Ausstellung können auch hier angesehen werden.


Außerdem haben Sie hier auch die Möglichkeit den
Katalog virtuell durchzublättern (linke Maustaste – online durchblättern oder
rechte Maustaste downloaden – Empfehlung: downloaden) – der Katalog ist als
PDF Datei abgelegt und kann mit dem Adobe Reader gelesen werden.

Sollten Sie den Adobe Reader nicht installiert haben, können Sie diesen unter
folgender Adresse downloaden: http://www.adobe.de.


Pressetext zur Ausstellung
(linke Maustaste – online bzw. rechte Maustaste – downloaden)

Sollten Sie den Adobe Reader nicht installiert haben, können Sie diesen unter folgender Adresse downloaden: http://www.adobe.de.



Antoni Clavé

1913 in Barcelona geboren, beginnt als Autodidakt mit Illustrationen und dem Entwurf von Bühnenbildern. Im zweiten Weltkrieg misslingt im Jahr 1940 ein Fluchtversuch vor den Deutschen nach Venezuela, Clavé bleibt in Frankreich und zieht nach Paris. Seine in dieser Zeit gegenständliche Malerei steht unter den Einflüssen von Bonnard und Vuillard. Die Freundschaft zu Picasso, den er 1944 in Paris kennenlernt und mit dem er neben anderen spanischen Künstlern 1946 in der Tschechoslowakei ausgestellt wird, beeinflusst die Malerei Clavés hin zu einer zunehmenden Abstraktion des Gegenständlichen. 1956 widmet er sich ganz der Malerei. Es entstehen Bilder von Königen und Kriegern, die fortschreitende Abstraktion gewinnt eine unverwechselbare, persönliche Handschrift. In den 60er und 70er Jahren verschwindet die Figur fast gänzlich, und es entsteht das eigentlich gegenstandslose Werk mit einer kraftvollen, materialbetonten malerischen Sprache, die häufig durch Collage von Textilien und Papieren unterstützt wird. Auch in der Graphik gelingt es Clavé, durch die Technik der Carborundumradierung, die Liebe zum Materialhaften im Tiefdruck umzusetzen. Nach wichtigen Einzelausstellungen in Museen und Galerien in Zürich, Barcelona, Paris und Tokio erhält Antoni Clavé 1978 eine umfassende Retrospektive im Centre Pompidou/Musée d'Art Moderne. 1984 wird dem damals 71jährigen Künstler der spanische Pavillon der BIENNALE von Venedig gewidmet.

Die am 27. Februar beginnende Ausstellung konnte unmittelbar aus dem Nachlass des Künstlers zusammengestellt werden und zeigt schwerpunktmäßig Arbeiten auf Papier und farbige Radierungen aus dem abstrakten Werk der 70er und 80er Jahre.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog mit 84 Seiten und 69 meist farbigen Abbildungen zu Euro 15.

Auszüge der Ausstellung werden auch auf unserem Stand auf der diesjährigen Art Cologne vom 16. bis 20. April 2008 zu sehen sein.

Alle Exponate der Ausstellung können auch hier angesehen werden.


7. Antoni Clavé,

Antoni Clavé

(Barcelona 1913 - 2005 Saint-Tropez)

"Le gant ocre"

Farbcarborundumradierung (épreuve unique) mit Collage 1973

76,1 x 56,7 cm

sign. bez.

nicht bei Passeron und Gaspar

[16886]

14. Antoni Clavé,

Antoni Clavé

(Barcelona 1913 - 2005 Saint-Tropez)

"A St John Perse"

Öl und Nussbeize auf Papier, auf Leinwand montiert und übermalt 1976

146 x 114 cm

dat. bet.

[16881]

17. Antoni Clavé,

Antoni Clavé

(Barcelona 1913 - 2005 Saint-Tropez)

"Instrument étrange (flèche rouge)"

Radierung (épreuve unique) auf Glanzpapier montiert, Collage, übermalt 1979

90,1 x 64 cm

sign.

nicht bei Passeron und Gaspar

[16888]

18. Antoni Clavé,

Antoni Clavé

(Barcelona 1913 - 2005 Saint-Tropez)

"Rouge, noir et bleu"

Épreuve unique mit Übermalung und Collage 1979

90,8 x 63,3 cm

sign.

nicht bei Passeron

[16896]

37. Antoni Clavé,

Antoni Clavé

(Barcelona 1913 - 2005 Saint-Tropez)

"A Albrecht Dürer"

Farbcarborundumradierung 1971

76 x 57 cm

Exemplar E/A sign. bez.

Auflage 95 Exemplare

Passeron 267

[16311]

49. Antoni Clavé,

Antoni Clavé

(Barcelona 1913 - 2005 Saint-Tropez)

"Arète et flan de journal"

Farbcarborundumradierung 1975

80,1 x 62,6 cm

Exemplar E.A. VIII/X sign. num. bez.

Auflage 60 Exemplare

Gaspar 196

[16318]

53. Antoni Clavé, ohne Titel, Passeron 349

Antoni Clavé

(Barcelona 1913 - 2005 Saint-Tropez)

ohne Titel

Farbcarborundumradierung über Lithographie 1975

75,5 x 55,5 cm

Exemplar 37/60 sign. num.

Auflage ca. 60 Exemplare

Passeron 349

[11605] []



parallel dazu im Studio 23.01–15.03.2008

Patrick Hughes

(geb. 1939 Birmingham)

Dreidimensionale Bildobjekte - Unikate und Multiples

Ausstellung im Studio der Galerie

Patrick Hughes,

Patrick Hughes

(geb. 1939 Birmingham)

"Fondation Beyeler"

Malerei auf dreidimensionalem Objekt 2007

101 x 236 x 46 cm

sign.

AFG 43349

[17084]


Zur Eröffnung am Mittwoch, den 23. Januar 2008 um 18.00 Uhr
laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich ein.


Der Künstler ist anwesend.


Alle Exponate der Ausstellung können auch hier angesehen werden.


Patrick Hughes,

Patrick Hughes

(geb. 1939 Birmingham)

"Shadow on the Sky"

Malerei auf dreidimensionalem Objekt 2007

61 x 126 x 23 cm

sign.

AFG 41210

[17082]

Patrick Hughes,

Patrick Hughes

(geb. 1939 Birmingham)

"Infinite Venice"

Malerei auf dreidimensionalem Objekt 2007

74 x 208 x 41 cm

sign.

AFG 43163

[17083]

Patrick Hughes,

Patrick Hughes

(geb. 1939 Birmingham)

"Part Art Apartment"

Malerei auf dreidimensionalem Objekt 2007

102 x 234 x 41,5 cm

sign.

AFG 42993

[17085]

Patrick Hughes,

Patrick Hughes

(geb. 1939 Birmingham)

"St. Ives"

Dreidimensionales Multiple mit Lithographie von Hand übergangen 2007

43 x 95 x 18 cm

Exemplar sign. num.

Auflage 45 Exemplare

FG 6589

[17077]

Patrick Hughes,

Patrick Hughes

(geb. 1939 Birmingham)

"History"

Dreidimensionales Multiple mit Lithographie von Hand übergangen 2007

42,5 x 88 x 17 cm

Exemplar sign. num.

Auflage 45 Exemplare

FG 6710

[17080]

Patrick Hughes,

Patrick Hughes

(geb. 1939 Birmingham)

"Gifts"

Dreidimensionales Multiple mit Lithographie von Hand übergangen 2007

43 x 90 x 19 cm

Exemplar sign. num.

Auflage 45 Exemplare

FG 6753

[17075]

Patrick Hughes,

Patrick Hughes

(geb. 1939 Birmingham)

"Impossible"

Dreidimensionales Multiple mit Lithographie von Hand übergangen 2005

Exemplar sign. num.

[17155]

Patrick Hughes,

Patrick Hughes

(geb. 1939 Birmingham)

"Travel"

Dreidimensionales Multiple mit Lithographie von Hand übergangen 2004

Exemplar sign. num.

[17160]

Patrick Hughes,

Patrick Hughes

(geb. 1939 Birmingham)

"Andy"

Dreidimensionales Multiple mit Lithographie von Hand übergangen 2003

Exemplar sign. num.

[17161]



02.12.2007–16.02.2008

ACCROCHAGE

– Neuankäufe und ausgewählte Exponate aus den Beständen
auf zwei Ausstellungsebenen

Accrochage 2007-2008

ALBERS BASELITZ BRAQUE BRODWOLF CAULFIELD CHAGALL CLAVÉ CORNEILLE DAHMEN ERNST ESTÈVE HARTUNG HOCKNEY INDIANA KÜRSCHNER LEWITT LICHTENSTEIN MARINI MATISSE MIRÓ MOTHERWELL NAY NEWTON OPIE PICASSO POLIAKOFF QUINN SAURA SCHUMACHER SOULAGES STÖHRER TÀPIES TROSCHKE UBAC URBAN VOSS WARHOL WENDELS



Katalog aktuell erschienen:
"GALERIE BOISSERÉE - MODERNE UND ZEITGENÖSSISCHE KUNST"

Katalog aus den Beständen der Galerie Boisserée, Köln
174 Seiten, 202 Exponate und 231 farbige Abbildungen
Für den Betrag von Euro 10 senden wir Ihnen den Katalog
innerhalb Deutschlands gerne zu.


Außerdem haben Sie hier auch die Möglichkeiten, den
Katalog virtuell durchzublättern (linke Maustaste – online durchblättern oder
rechte Maustaste downloaden – Empfehlung: downloaden) – der Katalog ist als
PDF Datei (21 MB) abgelegt und kann mit dem Adobe Reader gelesen werden.

Sollten Sie den Adobe Reader nicht installiert haben, können Sie diesen unter
folgender Adresse downloaden: http://www.adobe.de.


Einige Exponate aus dem Katalog sind in der aktuellen Ausstellung
"ACCROCHAGE" bis zum 16. Februar 2008 zu sehen.


Wir freuen uns auf Ihre Katalog-Bestellung bzw. Ihren Besuch!