Zukünftige Ausstellungen

Zukünftige Ausstellungen


"For the first thirty years of my career I was saying paradox is the thing, I was pushing a paradoxical kind of art, with contradictory images like the ouroboros and the solid rainbow, but when I started making a paradoxical and contradictory perspective, a reverse perspective, then I was no longer telling my viewers things but allowing them to experience contradictory perceptions and so letting the art watcher find out the magic for themselves."
Patrick Hughes



28.01.–07.03.2015

PATRICK HUGHES

(geb. 1939 Birmingham)

"Hughesual Perspective" – zum 75. Geburtstag

Malerei und Multiples

Patrick Hughes,

Patrick Hughes

(geb. 1939 Birmingham)

"Moving on Bauhaus"

Malerei auf dreidimensionalem Objekt 2014

48 x 125 cm x 21 cm

sign. dat. bet.

AFG 53180

[21928]




Zur Eröffnung am Mittwoch, den 28. Januar 2015 um 18.00 Uhr
laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich ein.


Der Künstler ist anwesend.





Zur Ausstellung liegt die im Oktober 2014 erschienene ausführliche Publikation zu Patrick Hughes zum Preis von Euro 65 aus: "A New Perspective, Patrick Hughes", Flowers Gallery, October 2014, Hardcover, 240 Seiten, über 300 Abbildungen



Patrick Hughes,

Patrick Hughes

(geb. 1939 Birmingham)

"Flat, Forced, Reversed Perspective"

Malerei auf dreidimensionalem Objekt 2008

63 x 49 cm x 20 cm

sign. dat. bet.

AFG 44994

[22204]




Bitte beachten Sie, dass die Galerie über Karneval
vom 12. bis 17. Februar 2015 geschlossen bleibt.



Vom 13. September bis 15. November 2015 zeigt das Osthaus Museum Hagen Arbeiten von Patrick Hughes zusammen mit einem Filmprojekt von Christoph Böll, welches sich ebenfalls mit dem Thema Wahrnehmung auseinandersetzt.




Patrick Hughes,

Patrick Hughes

(geb. 1939 Birmingham)

"Piles of Books"

Malerei auf dreidimensionalem Objekt 2014

105,5 x 90,5 cm x 18 cm

sign. dat. bet.

AFG ??

[21935]




Pressetext zur Ausstellung (linke Maustaste – online durchblättern oder
rechte Maustaste downloaden – Empfehlung: downloaden) – der Text ist als
PDF Datei abgelegt und kann mit dem Adobe Reader gelesen werden.

Sollten Sie den Adobe Reader nicht installiert haben, können Sie diesen unter
folgender Adresse downloaden: http://www.adobe.de.



Patrick Hughes,

Patrick Hughes

(geb. 1939 Birmingham)

"Two speakers"

Malerei auf dreidimensionalem Objekt 2014

48,5 x 123 cm x 19 cm

sign. dat. bet.

AFG ??

[21934]




Patrick Hughes

"Hughesual Perspective"

Malerei und Multiples


Der 1939 in Birmingham geborene Engländer Patrick Hughes ist in der zeitgenössischen Kunst zu einem Begriff für seine dreidimensionalen Bildobjekte geworden, mit denen er den Betrachter mit einer genialen optischen Irritation konfrontiert und sich mit dem zentralen Thema seiner Kunst auseinandersetzt, der Wahrnehmung von Illusion und Wirklichkeit. In seinem künstlerischen Werk offenbart sich eine kreative, intellektuell und analytisch arbeitende Künstlerpersönlichkeit mit britischem Humor. Bereits 1978 verfasste Patrick Hughes zusammen mit George Brecht das Büchlein "Die Scheinwelt des Paradoxons - eine kommentierte Anthologie in Wort und Bild". Anlässlich seines 75. Geburtstages zeigt die Galerie Boisserée zum vierten Mal eine Einzelausstellung in Köln. Der Titel der Ausstellung - "Hughesual Perspective" - ist ein Wortspiel, welches die Raumerfahrung andeutet, die den Betrachter erwartet. In seinen "sich bewegenden" Bildern, die die umgekehrte Perspektive ("reverspective") als Mittel einsetzen, konfrontiert der Künstler den Betrachter in illusionistischen Kompositionen mit dem Spiel sich ständig verändernder Perspektiven. Mit der Umkehrung der Perspektive hält uns Patrick Hughes vor Augen, wie sehr unsere Wahrnehmung durch das perspektivische Sehen geprägt wird. Die bevorzugten Motive seiner Gemälde und Multiples sind Architekturansichten (wie z.B. "Venetian"), Gemäldegalerien (wie das neue Gemälde "Moving on Bauhaus" oder die Multiples "Picassos", "Moving", eine Hommage an René Magritte, oder "Handy", eine Hommage an die Pop Art) oder die Kombinationen von Türen und Landschaftsansichten (wie z.B. "Grand Tetons" oder "Shutters"). Die Bildobjekte von Patrick Hughes bestehen aus parallelen Dreiecken, deren "Spitzen" dem Betrachter zugewandt sind. Frontal aus der Distanz betrachtet, vermitteln sie jedoch zunächst den Eindruck einer flachen Oberfläche. Sobald der Betrachter seine Position aber leicht verändert, verändert sich die räumliche Situation auf den Objekten und das Dargestellte scheint sich mit dem vorbeigehenden Betrachter zu bewegen. Diese desorientierende Wirkung der 3D-Arbeiten erzielt Patrick Hughes, indem er die in der Darstellung am weitesten entfernten Motive auf die dem Betrachter zugewandten "Spitzen" der Dreiecke malt. Die räumliche Situation wird falsch eingeschätzt und es kommt zu Wahrnehmungsirritationen. Auch wenn der Betrachter die Täuschung bereits erkannt und verstanden hat, kann er sich der Täuschung nicht entziehen (das menschliche Auge ist (fast) nicht in der Lage, die räumliche Anordnung zu sehen. Und selbst bei wiederholter Betrachtung sieht man sie immer wieder mit Erstaunen: die Irritation der Wahrnehmung. Die Kölner Ausstellung umfasst 11 auf Holz gemalte Bildobjekte aus den letzten Jahren (darunter 8 aktuelle Arbeiten aus 2014) sowie 33 seiner Multiples in Plexiglaskästen. Neben jüngst erschienenen Editionen wie "Loving", eine Hommage an Robert Indiana, findet der Sammler auch zahlreiche frühere und inzwischen vergriffene Arbeiten wie "Arcadia", "Retroperspective", "Home", "Double Doors" oder "Andy", eine Hommage an Andy Warhol. Zur Ausstellung liegt der 2013 von der Galerie Boisserée publizierte Katalog "Structure of Space" mit über 40 farbigen Abbildungen und einem Vorwort von Dr. Tayfun Belgin (Direktor Osthaus Museum Hagen) in deutscher Sprache (Euro 10) aus, zudem die von der Flowers Gallery/London im letzten Jahr in englischer Sprache verlegte Monographie "A New Perspective, Patrick Hughes" mit über 300 Abbildungen auf 240 Seiten (Euro 65). Vom 13.09. –15.11.15 zeigt das Osthaus Museum Hagen Arbeiten von Patrick Hughes zusammen mit einem Filmprojekt von Christoph Böll, welches sich ebenfalls mit dem Thema Wahrnehmung auseinandersetzt.






Sie können sich alle Exponate der Ausstellung hier ansehen.



Patrick Hughes,

Patrick Hughes

(geb. 1939 Birmingham)

"Smoke and Mirrors"

Malerei auf dreidimensionalem Objekt 2014

39 x 104 cm x 17 cm

sign. dat. bet.

AFG 52714

[21931]






Patrick Hughes,

Patrick Hughes

(geb. 1939 Birmingham)

"Venetian"

Dreidimensionales Multiple mit Archival Inkjet von Hand übergangen 2012

43 x 88,5 cm x 17,8 cm

sign. num.

Auflage 50 Exemplare

FG 8582

[20802]






Patrick Hughes,

Patrick Hughes

(geb. 1939 Birmingham)

"Moving"

Dreidimensionales Multiple mit Archival Inkjet von Hand übergangen 2013

45,5 x 90 cm x 17,5 cm

sign. num.

Auflage 50 Exemplare

FG 8855

[21342]






Patrick Hughes,

Patrick Hughes

(geb. 1939 Birmingham)

"Pablo"

Dreidimensionales Multiple mit Archival Inkjet von Hand übergangen 2013

52 x 106 cm x 24 cm

sign. num.

Auflage 40 Exemplare

FG 9068

[21485]






Patrick Hughes,

Patrick Hughes

(geb. 1939 Birmingham)

"My Room"

Dreidimensionales Multiple mit Archival Inkjet von Hand übergangen 2012

45 x 102 cm x 17 cm

sign. num.

Auflage 50 Exemplare

FG 8706

[21030]